Tag: praha

Prager Wahrnehmungsfragmente No.9

Der Schlusssatz der Prager Wahrnehmungsfragmenten No.5 lautete, dass ich meine Fotografischen Erzeugnisse als Kunst betrachte …. Da stellt sich natürlich die Frage, ob und wie die Fotografie generell Kunst ist. Wikipedia meint dazu: Fotografie als Kunst Der Kunstcharakter der Fotografie war lange Zeit umstritten; zugespitzt formuliert der Kunsttheoretiker Karl Pawek in seinem Buch „Das

Prager Wahrnehmungsfragmente No.8

Das was ich an der Street-Fotografie so liebe ist schwierig zu beschreiben. Ganz gut gelungen ist es den Machern von Soul-of-Street. Darum erdreiste ich mir SOUL-OF-STREET etwas vorzustellen …… “Streetfotografie ist Seele, Liebe, Schmerz. Sie trifft Dich in deinem innersten Kern, ohne etwas zu verzerren, ohne zu lügen.” Ich kann den

Prager Wahrnehmungsfragmente No.6

Hier nun die Prager Fragmente No.6. Wer sich darüber wundert, dass es keine 5 gibt. Das hat den Grund, weil ich mit einem meiner Bilder einen ziemlichen shitstorm auf einem Forum ausgelöst habe und im 5. Teil werde ich dieses Bild nochmals präsentieren. Nur bin ich damit noch nicht ganz

Prager Wahrnehmungsfragmente No.4

Wahrnehmungsfragment. Fragment der Wahrnehmung. Meiner Wahrnehmung. Wahr-nehm-ung. Wahr-Nehmen. Etwas für Wahr halten. Die Wahrnehmung ist ein Mysterium. Dem Menschen sind Sinne zur Wahrnehmung gegeben. Fünf Sinne. Manche meinen auch Nummer sechs und sieben sind Sinne. Bei Rudolf Steiner ging es hoch bis zum zwölften Sinn. https://de.wikipedia.org/wiki/Sinn_(Wahrnehmung) Jede Wahrnehmung bewirkt im

Prager Wahrnehmungsfragmente No.3

Die Fortsetzung der Prager Fragmente führt dich jetzt immer tiefer in die Gassen von Prag und ich bin mir sicher, dass auch du bereits solche Szenen gesehen hast. Dir überlegt hast – wie fotografiere ich das jetzt … ? Das hatte mich jahrelang vom Fotografieren genau solcher Szenen abgehalten. Inzwischen

Fragmente von Prag an den Bodensee – ANREISE PRAHA 

Heute Morgen um 04:00 zwitschert mein Wecker. Aller Aufregung zum Trotz habe ich wahrhaftig geschlafen. Der Wecker zwitschert auch um fünf Minuten nach vier. Insgesamt tut er dies noch drei mal bis ich gezwungenermaßen wirklich aufstehe. Gepackt hatte ich bereits gestern. Die Fahrt von Bregenz nach Linz ist fast wie

Create a website or blog at WordPress.com