Tag: Schnee

Feber N°5

Lerne loszulassen. Das ist der Schlüssel zum Glück. Buddha

Feber N°3

Ruhe und Muße sind für Geld nicht zu kaufen. Buddhistische Weisheit

Feber N°1

Es gibt keine uninteressanten Dinge Gilbert Keith Chesterton

Jänner N°7

Da wird es hell in unserem Leben, wo man für das Kleinste danken lernt. Friedrich von Bodelschwingh

Jänner N°2

Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht. Unbekannt

Jänner N°1

Ich glaube, ein Leben ist nur ein kurzer Augenblick, eine Blume, aber wer lebt wirklich bewußt und kann jeden Tag auf den Wald schauen, sein Holz fühlen, das Morgengrauen voller Rotkehlchen hören, jede einzelne Rose riechen, das leichte Lüftchen lieben, sein Innerstes spüren, die Feuchtigkeit des Regens aufnehmen und unbelastet

Dezember N°7

Der erste Schneefall ist nicht nur ein Ereignis, es ist ein magisches Ereignis. Du gehst zu Bett in einer Welt, und wachst in einer völlig veränderten wieder auf. Und wenn das keine Verzauberung ist, was dann?     John B. Priestley

Winter N°3

Es ist schon ein paar Tage her, dass ich diese Fotos gemacht habe. Es war eine spontane Entscheidung, denn der Blick aus dem Fenster verhieß nichts Gutes. Hochnebel. Ich hatte jedoch gehofft, dass es im Ried nicht bereits zugezogen hat und sich doch noch ein paar Sonnenstrahlen ausgehen würden. Tatsächlich.

Winter N°1

Winter. Über Nacht. Wie so oft. Während ich geschlafen und geträumt, wurde die Welt verzaubert. Ich hätte es nicht besser träumen können. Winter. Over night. As so often. While I slept and dreamed, the world was enchanted. I could not have dreamed it better. Winter. Zeit der Stille und Innensicht. Was ich diesmal

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com