Tag: kalt

März N°1

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd. Otto von Bismarck

Feber N°8

Der meiste Schatten in unserem Leben rührt daher, dass wir uns selbst in der Sonne stehen. Ralph Waldo Emerson

Feber N°5

Lerne loszulassen. Das ist der Schlüssel zum Glück. Buddha

Feber N°2

Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen und gelten zu lassen, muss man eigenen haben Arthur Schopenhauer

Feber N°1

Es gibt keine uninteressanten Dinge Gilbert Keith Chesterton

Jänner N°4

Klein ist das Eichhörnchen. Aber es ist kein Sklave des Elefanten. Aus Nigeria

Jänner N°2

Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht. Unbekannt

Dezember N°5

Der Wind knickt die Eiche um, aber das Schilf schafft er nicht. Aus Ungarn

Herbststimmung I

Venezianische Fragmente – La Serenissima VI

Diesmal konnte ich mich nicht immer entscheiden, ob mir die SW- oder die Farbausarbeitung besser gefällt. Ich liebe die Wirkung von SW. Das Weglassen von Farbe steigert oft die Aussage und Wirkung. Aber beurteile selber. Welches der Fotopaare würdest du bevorzugen? Bei den Anderen war es mir wesentlich leichter gefallen

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com